Förderung für Beratung von Corona-betroffenen Unternehmen

Viele Unternehmen leiden zunehmend unter der Corona-Wirtschaftskrise. Damit Sie Ihren Mandanten noch besser unter die Arme greifen können, werden nun Beratungsleistungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bezuschusst, die über die steuerliche Beratung hinausgehen.

Diese Förderung unternehmerischen Know-hows für Corona-betroffene Unternehmen gibt es seit Anfang April 2020. Ab sofort können Sie einen Antrag für Beratungen für von Corona betroffene kleine und mittlere Unternehmen stellen. Dies gilt auch für Freiberufler ohne Eigenanteil. Übernommen wird das Honorar in Höhe des Beratungswerts von 4.000 Euro. Dabei stellt der Mandant den Antrag und das Geld wird sofort auf das Konto des Beraters überwiesen.

Stand Mai 2020

Comments are closed.