Aktuelle News

Corona: Rettungsschirm für die Wirtschaft

Der deutsche Bundestag hat heute einer vorübergehenden Lockerung der Schuldenbremse im Grundgesetz zugestimmt, um ein Rettungspaket für die Wirtschaft auf den Weg bringen zu können. Wegen des zu erwartenden deutlichen Rückgangs des Bruttoinlandsproduktes werden im Nachtragshaushalt 122,487 Millionen Euro veranschlagt. Zur Unterstützung von kleinen Unternehmen und Soloselbständigen werden zentral weitere 50 Milliarden Euro veranschlagt. Für kurzfristige Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung will die Bundesregierung zusätzlich 55 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Daneben wurden eine Reihe an weiteren Schritten beschlossen wie z. B. […]

Verlängerung der Erklärungsfrist für vierteljährliche und monatliche Lohnsteuer-Anmeldung während der Corona-Krise

Das Bundesfinanzministerium hat ein neues BMF-Schreiben zur Verlängerung der Erklärungsfrist für vierteljährliche und monatliche Lohn­steueranmeldungen während der Corona-Krise veröffentlicht: »Arbeitgebern können die Fristen zur Abgabe der Lohnsteuer-Anmeldungen während der Corona-Krise im Einzelfall auf Antrag verlängert werden, soweit sie selbst oder der mit der Lohnbuchhaltung und Lohnsteuer-Anmeldung Beauftragte nachweislich unverschuldet daran gehindert sind, die Lohnsteuer-Anmeldungen pünktlich zu übermitteln.« Stand Januar 2021

Istbesteuerungsgrenze

      Ab 1.1.2020 wurde die Ist-Besteuerungsgrenze von 500.000 EUR auf 600.000 EUR angehoben. Damit wird ein Gleichlauf zur bestehenden Grenze der Buchführungspflicht erreicht. Diese wurde bereits seit ein paar Jahren auf 600.000 EUR erhöht. Die Zustimmung des Bundesrates ist erfolgt. Damit soll eine größere Anzahl von Unternehmen von unnötiger Bürokratie entlastet und die wirtschaftliche Dynamik der mittelständischen Wirtschaft unterstützt werden.   Stand 06. Januar 2021

Gründer erhalten 1000 Euro pro Monat vom Land

Das Wirtschaftsministerium legt Stipendium für Start-ups auf. Wer in Rheinland-Pfalz ein innovative Unternehem grüdet, kan sich künftig um ein Gründerstipendium des Landes bewerben. Die erfolgreichen Star-ups erhalten für ein Jahr 1000 Euro pro  Monat. Wie viele Mittel exakt für das Programm bereit stehen, wird derzeit noch zwischen Schmitts Haus und dem Finanzministerium abgestimmt. Es sind aber wohl rund 800 Stipendien möglich. Stand Februar 2021

Steuerstundungen auch über den Jahreswechsel

Wegen der Corona-Krise gewährte Steuerstundungen, sollen auch über den Jahreswechsel hinaus angeboten werden. Für die Umsetzung sind grundsätzlich die Länder zuständig. Stundung von Umsatzsteuer, Einkommensteuer und Körperschaftsteuer. Zwischen dem 19.03. und 30.09.2020 sind knapp 13 Milliarden Euro an fälliger Umsatzsteuer gestundet worden. Dazu kamen knapp sechs Milliarden bei anderen Steuerarten. Zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen liegen der Bundesregierung keine aktuellen Zahlen vor. Stand 01. Februar 2021